SchullogoTHR

Logo

thrtitel

SchullogoBW

THR

Beitragsseiten


3. Ausstattungszustand und Bedarf

3. 1. Software

Alle 32 Rechner der beiden Computerräume, die 15 Schülerlaptops und die 10 Laptops für Lehrer sowie die vier Rechner der Schulbibliothek sind mit freier Standardsoftware im Bereich Office und Bildbearbeitung unter Windows 10 ausgestattet. Der weitere Ausstattungsbedarf im Bereich Software ergibt sich aus den unten stehenden Unterrichtsvorhaben. Hier sind es neben den digitalen Versionen der Schulbücher insbesondere die Ausstattung mit Office-Software sowie mit Software zur Bild-, Ton- und Videobearbeitung, die immer wieder Erwähnung finden.


3. 2. Hardware

Die Arbeit mit neuen Medien ist an der THR bereits seit vielen Jahren Bestandteil des Unterrichts. 
An unserer Schule stehen zwei Computerräume mit insgesamt 32 Schülerinnen und Schülercomputern und eine Schulbibliothek mit vier Computern zur Verfügung. Alle Räume sind vollständig vernetzt und mit einem Internet-Zugang versehen.
Die beiden Computerräume sind mit insgesamt 26 Wochenstunden durch den Kursunterricht und feste Unterrichtsvorhaben belegt, so dass für den Fachunterricht noch 34 Wochenstunden verbleiben. Außerdem steht für den Unterricht in den Klassenräumen ein Laptopwagen zur Verfügung, der den Unterricht in den Klassenräumen ermöglicht und dessen Geräte über das schuleigenen W-Lan an das pädagogische Netzwerk angeschlossen sind. Die Unterrichtsräume sind über W-Lan an das pädagogische Netz angeschlossen. 
Daneben verfügt die Schule über 7 Abspielgeräte für DVDs sowie drei mit Beamern ausgestattete Klassenräume und fünf Fachräume, in denen Beamer ebenfalls fest verbaut sind. Weitere Erfordernisse im Bereich Hardware ergeben sich aus den unten stehenden Unterrichtsvorhaben. Hier lässt sich grundsätzlich feststellen, dass letztlich in allen Fächern der Bedarf von mobilen digitalen Einfgabegeräten, also vorzugsweise Convertibles mit eingabestiften für Schülerinnen und Schuler sowie Lehrerinnen und Lehrer gesehen wird. Ebenso ist durchgehend ein Bedarf nach digitalen Präsentationsmedien, bevorzugt Beamer, in den Unterrichtsräumen zu erkennen. Darüber hinaus bestehen für einzelne Fächer weitere Ausstattungsbedarfe mit spezieller Hardware gemäß der einzelnen Medinekonzepte.

Drucken