SchullogoTHR

Logo

thrtitel

SchullogoBW

THR
  • Startseite

 

 

 Schöne Ferien!

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ein unruhiges Schuljahr geht zu Ende. Das Thema Corona hat uns durchgängig bewegt, begleitet, aber auch verändert. Niemand von uns hätte sich ausmalen können, dass wir uns einmal vier Monate lang in der Regel nur digital sehen werden.
Auch wenn wir an der THR versucht haben, hier unser Bestes zu geben, wissen wir alle, dass ein Unterricht auf Distanz niemals die Qualität eines persönlichen Miteinanders im Lernen und Lehren erreichen kann.

Nach dem Schuljahr ist vor dem Schuljahr!
Am Ende dieses turbulenten Schuljahres 2020/21 sind wir mit vollem Engagement und großer Motivation auch schon mitten in der Planung des kommenden neuen Schuljahres 2021/22. Wir werden einerseits mögliche Defizite, Mängel oder auch Probleme schon frühzeitig in den Blick zu nehmen versuchen. Andererseits möchten wir auch die Chancen, die die derzeitige hervorragende digitale Ausstattung unserer THR uns bietet, ausnutzen.
Daneben wird uns das Thema Corona auch weiterhin begleiten. Die entsprechende Mail des Schulministeriums hat uns in den vergangenen Tagen schon darüber informiert, dass die derzeitigen Regelungen mit Hygiene- und Abstandsregelungen, verpflichtenden Selbsttests für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene etc. auch nach den Ferien weiter gelten werden. Ebenfalls müssen wir zu Beginn des neuen Schuljahres wieder abfragen, welche*r der Schüler*innen im August in Gebieten mit hohen Inzidenzwerten Urlaub gemacht hat oder Kontakt mit Corona-infizierten Personen hatte.

Packen wir es an!
Dieses ablaufende Schuljahr wird uns noch lange begleiten. In einigen Elterngesprächen wurde immer wieder das Thema „Wie holen wir den verlorenen Lernstoff wieder auf…?“ angesprochen. Wir werden im kommenden Schuljahr in allen Jahrgängen jeweils eine zusätzliche Unterrichtsstunde in jedem der Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik fest im Stundenplan verankern. Die Schülerinnen und Schüler sollen hier die Möglichkeit haben, mögliche Defizite aufzuarbeiten.
Aber Corona hat nicht nur Auswirkungen auf das erworbene oder vielleicht eben auch nicht erworbene Wissen.
Uns allen ist bewusst, dass die lange Zeit, in denen die Kontakte eingeschränkt waren und die Kinder und Jugendlichen einander nicht oder nur bedingt persönlich treffen konnten, auch Auswirkungen auf ihre soziale und emotionale Entwicklung hat. Aus diesem Grunde haben wir in der jetzt ausgehenden Woche ganz bewusst in den unteren Jahrgangsstufen 5 bis 7 vier Klassenlehrertage unternommen und so das soziale Miteinander der Klasse in den Mittelpunkt gestellt.
Auch im neuen Schuljahr werden wir das soziale Miteinander im Blick behalten. Jede*r Klassenlehrer*in hat hierzu eine wöchentliche Klassenlehrer*innenstunde, in der er oder sie Themen des sozialen Miteinanders behandeln wird.

Moderner Unterricht mit einer guten digitalen Ausstattung motiviert!
Corona hat uns aber auch einen enormen Fortschritt im digitalen und medialen Bereich beschert. In den kommenden Monaten werden alle Klassenräume mit Beamern ausgestattet sein. Über Apple-TV lassen sich die für die Lehrer*innen angeschafften iPads dann unkompliziert einloggen und methodisch im Unterricht nutzen.
Im Rahmen der Umbaumaßnahme der naturwissenschaftlichen Räume ist endlich auch der letzte Teil unseres Gebäudes mit WLAN ausgestattet. Diese neuen Fachräume entsprechen den modernsten Standards und verfügen u.a. über interaktive digitale Tafeln.
In den Sommerferien wird unsere Schule an das Glasfasernetzt angeschlossen, sodass wir dann auch über eine tragfähige Datenleitung verfügen werden.
Aufgrund des entsprechenden Förderpaktes wurden nicht nur iPads für die Lehrer*innen sondern auch für bedürftige Schüler*innen, die kein häusliches Endgerät für den Distanzunterricht hatten, angeschafft. Diese Geräte sind nach dem Wechsel in den Präsenzunterricht zunächst wieder an die Schule zurückgegeben worden.
Da wir davon ausgehen, dass wir nach den Ferien weiterhin Präsenzunterricht haben werden, möchten wir zunächst sowohl die vorhandenen iPads als auch unsere Computer im Computerraum nutzen, um in allen Klassenstufen möglichst zeitnah im August Online-Diagnosen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchzuführen. Auf der Grundlage dieser individuellen Diagnose des Lern- und Leistungsstandes wird jeder Schüler und jede Schülerin individuelle Fördermaterialien erhalten, die er/sie in der weiter oben genannten zusätzlichen Unterrichtsstunde unter Aufsicht der Fachlehrerkraft in Deutsch, Englisch und Mathematik bearbeiten wird.
Ab Oktober planen wir dann ein Pilotprojekt, in dem die neuen Fünfer-Klassen einen Teil der vorhandenen iPads ausgeliehen bekommen, um hiermit im Unterricht arbeiten zu können. Sollte sich diese Art von Unterricht bewähren, möchten wir dieses Konzept auf kommende Jahrgänge ausdehnen. Dann braucht es allerdings ein tragfähiges Finanzierungskonzept, was durch öffentliche Mittel, Sponsoring aber auch durch private Investitionen mitgetragen werden muss.

Endlich Ferien!
Zum Schluss möchte ich euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, im Namen aller an der THR arbeitenden Lehrkräfte und Mitarbeitern*innen eine gute Sommerzeit mit vielen guttuenden und erholsamen Momenten wünschen.

Herzliche Grüße

Christiane Langs-Blöink, Schulleiterin

 

Drucken